Die stressigsten 8 IT-Jobs – brauchen IT-Menschen Unterstützung bei der Stressbewältigung?

IT-Jobs sind nur mäßig stressig.

Vor kurzem bin ich auf einen Artikel über die stressigsten IT-Jobs gestoßen.
Das US-Karriereportal CareerCast hat Daten für das Jahr 2019 ausgewertet – und auch IT-Jobs bewertet.

Die IT-Jobs liegen mit ihrer “Stressigkeit”/Stress-Last im unteren Viertel bis Mittelfeld einer Auswahl von 220 Berufen. Das erklärt sich, wenn man die Kriterien betrachtet.
Bei CareerCast bezog man für Stress u.a. diese Schlüsselfaktoren ein:
– Reisen, Reisetätigkeit
– Termindruck
– Wettbewerb / Konkurrenzdenken,
– körperliche Anstrengung,
– Arbeitsumgebung,
– konkrete, bereits erlebte Gefahrensituationen,
– Gefahr für das eigene und für andere Leben
– Druck der öffentlichen Meinung,
– Tätigkeit in der Öffentlichkeit.

Körperliche Anstrengung, Gefahrensituationen und Lebensgefahr kommen in IT-Jobs meist selten vor.

Nachdem Teilnehmer jeden der Stressfaktoren mit einem Wert z.B. zwischen 1 und 10 gewichtet hatten, wurde der “Stress-Score” der einzelnen Berufe errechnet.

Über jede Studie lässt sich vortrefflich streiten, darum soll es hier auch nicht gehen.
Auch die Tätigkeits-Inhalte der Jobs sind US-geprägt, lassen sich wahrscheinlich trotzdem im Wesentlichen übertragen.

Interessant finde ich jedoch die Kriterien der öffentlichen Meinung und Tätigkeit in der Öffentlichkeit.

IT unterstützte Funktionen haben unser Leben schon stark durchdrungen. Die meisten Unternehmen sind ohne IT gar nicht mehr funktionsfähig.
Auch unsere Lebensumstände sind stark beeinflusst.
Offensichtlich, wie die Apps auf unseren Smartphones, Fernsehgeräten oder in Fahrzeugen.
Unsichtbar, wie die Energie- und Wasserversorgung, Mobilfunk, Verkehrssteuerung, Müllabfuhr, etc.

Für uns ist es im Alltag selbstverständlich, dass die Technik reibungslos funktioniert. Das nehmen wir gar nicht wahr. Erst wenn etwas nicht funktioniert, sind Geschrei, Empörung und oft auch Schadenfreude der Besserwisser groß.

An die Menschen, die das alles entwickeln und betreiben, denkt dabei kaum jemand.
Dabei ist es wichtig, dass die gut drauf sind.
Nur dann können sie ihren Job gut machen und wir alle in Stabilität und Sicherheit leben.

Eine Vorstellung davon, was bei einem großen Stromausfall in der Gesellschaft geschehen kann, gibt der Roman “Blackout” von Marc Elsberg. Sehr lesenswert.

Zurück zu den Menschen in der IT-Branche.

Ich will auch in Zukunft stabile Systeme nutzen können und in Sicherheit leben.

Deshalb benötigen auch IT-Menschen sehr wohl Angebote und Unterstützung bei der Stressbewältigung.

Ich tue alles, was ich mit meinen Möglichkeiten kann, damit es diesen Menschen gut geht, sie mit dem Verantwortungsdruck zurecht kommen.
Ich teile gerne mein Wissen mit ihnen, um gute Balance Zwischen Arbeit, Gesundheit und „Freizeit“ zu erreichen bzw. erhalten.

Was gibt mir die Kompetenz?
In über 30 Jahren als Projektleiter und Führungskraft in der IT-Branche und der Industrie bin ich selbst mehrmals an meine Grenzen gestoßen und war in kritischem psychischem und gesundheitlichem Zustand. Bisher konnte ich mich mit ein wenig Hilfe jedesmal selbst wieder daraus befreien. Die Hilfe habe ich mir selbst organisiert. In der Zeit habe ich viel über mich selbst gelernt und zahlreiche Möglichkeiten kennen gelernt und getestet, mich selbst zu stärken.

Von meinen Chefs habe ich in den Phasen keine Unterstützung erhalten, ich bin nicht mal sicher, ob die das überhaupt bemerkt haben.

Die Führungskräfte tragen in einem Unternehmen jedoch wesentliche Teile des Erfolgs und müssen vom Unternehmer „gut gepflegt“ werden. Entsprechende Angebote gibt es, sie brauchen den Führungskräften nur zugänglich gemacht und von diesen genutzt werden. Die Kosten trägt das Unternehmen, oder beteiligt sich zumindest wesentlich daran.

Sehen Sie das für oder in Ihrem Unternehmen auch so, oder meinen Sie, die Leute werden dadurch nur verhätschelt?
Schreiben Sie mir. Ich bin gespannt.

Zum Schluß noch: meine Texte enthalten nicht alles Wissen. Ich fasse Punkte zusammen, die für mich wichtig und entscheidend sind und die mir sehr geholfen haben, Methoden und Fähigkeiten zu erlernen, zu verfeinern und erfolgreich anzuwenden.

PS 
hier die 8 stressigsten IT-Jobs, aufsteigend nach Stress-Level:
– Programmierer
– Information Security Analyst
– Anwendungsentwickler
– Support Spezialist
– Netzwerk- und Systemadministrator
– Data Scientist
– Web-Entwickler
– IT-Systemanalytiker